Privatpraxis für Psychologie & Psychotherapie

PSYCHOLOGIE I PSYCHOTHERAPIE I BERATUNG I COACHING I DIAGNOSTIK

Terminvereinbarungen unter:
0351-79211767

ADHS Diagnostik

  • Diagnostik der Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

Um die Symptomatik einer ADS/ ADHS vollumfänglich erfassen zu können ist es erforderlich eine ausführliche Diagnose dieser Störung zu stellen. Bei der ADS/ ADHS kann es sich um mögliche kognitive und/ oder emotionale Beeinträchtigungen handeln. 

Die Beeinträchtigungen, welche mit diesem Störungsbild einhergehen, können sich sowohl auf die Aufmerksamkeit als auch auf die Konzentration erstrecken. Weitere Symptome können Hyperaktivität, Impulsivität, Anpassungsstörungen im Sozialverhalten, Desorganisation, Stimmungsschwankungen und andere sein. Abhängig vom Schwerpunkt der Störung können unterschiedliche Tests zur Erfassung der Symptomatik angewandt werden.  

Eine gesetzliche Kassenabrechnung (z.B. AOK, TK, IKK etc.) ist in unserer Praxis nicht möglich. Sie können jedoch einen Antrag auf Kostenerstattung bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse stellen. 

1. Erstgespräch

Bevor die AD(H)S-bezogene Testungen durchgeführt werden erfolgt ein Erstgespräch mit einem  psychologischen Psychotherapeuten. Dabei erfolgt ein erstes Screenings der Problemlage. Bei diesem Gespräch werden für die Diagnose weitere relevante anamnestische persönliche Daten einbezogen.

Dies können Schulzeugnisse o. Ä. sein, welche auf eine ADHS deuten. Auch können komorbide Störungen (Störungen und Erkrankungen, welche neben der ADS/ADHS vorhanden sind oder waren) im Kindheits-/ und Erwachsenenalter wie z.B. psychische Begleitstörungen und Symptome, Depressionen, manisch-depressive Erkrankungen, Zwänge, substanzgebundene und nicht nicht substanzgebundene Süchte, Ängste oder weitere diagnoserelevante Angaben hinzugezogen werden.

Daraufhin werden spezifische ADHS-Fragebögen zur Symptomatik im Verlauf der Kindheit und zur aktuellen Zeit vom Patienten ausgefüllt. Dies kann entweder in der Praxis oder auch von zuhause aus geschehen. Bei Bedarf wird ein Fremdbeurteilungsbogen ausgehändigt, welcher von einer Beziehungsperson ausgefüllt wird.

Insgesamt wird für das Erstgespräch (50min) und die Vordiagnostik mit Hilfe von Fragebögen eine Dauer von ca. 30-45min angestrebt.

2. Neuropsychologische Diagnostik mittels des computergestützten Testsets (Wiener Testsystem)

Das Test-Set CFADHD Kognitive Funktionen ADHS – Erwachsene erfasst das kognitive Leistungsprofil erwachsener Personen mit Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) beziehungsweise dem Verdacht auf ADHS.Bei ADHS im Erwachsenenalter werden kognitive Beeinträchtigungen als markanter angesehen als die sonst typischen Verhaltensauffälligkeiten.

Mit Hilfe des Test-Sets werden kognitive Leistungen aus den wichtigsten neuropsychologischen Dimensionen, wie bspw. Aufmerksamkeit, Gedächtnis sowie zentralen Exekutivfunktionen, überprüft. 

Damit die Ergebnisse der einzelnen Tests standardisiert werden können erfolgt eine alters- und intelligenzbezogene Einordnung durch eine Erfassung der Intelligenz – Basis – Funktionen (IBF).

Standardmäßig wird hierfür: 

  • die verbale Intelligenzfunktion
  • die numerische Intelligenzfunktion
  • das Langzeitgedächtnis
  • die Raumvorstellung erfasst.

Die Dauert hierfür für beide Testsets beläuft sich zusammen auf etwa 3 Stunden.

3. Befunderstellung

Zuletzt wird für Sie ein ausführlicher Befund erstellt und Ihnen für Ihre Unterlagen oder eine Weiterbehandlung ausgehändigt. Mit dem Befund abschließend wird nach der gesamten Untersuchung ein Abschlussgespräch geführt.

4. Abschlussgespräch

Zuletzt wird für Sie ein Befund erstellt und Ihnen für Ihre Unterlagen ausgehändigt. Mit dem Befund abschließend wird nach der gesamten Untersuchung ein Abschlussgespräch geführt.

Das Abschlussgespräch beläuft sich auf eine Therapiesitzung (50min).

Kostenvoranschlag

Die Kosten für die Gesamtleistung betragen ca. 490,00€. Die Abrechnung erfolgt über den Gebührenkatalog für Psychologische Psychotherapeuten (GOP).